Sonntag, 7. August 2016

Bei uns ist der Wurm drin

Und das meine ich diesmal zum Glück nicht wortwörtlich! Nach der unschönen Geschichte mit den Krabbelviechern, die ihr hier nochmal in aller Ruhe nachlesen könnt, dachte ich ja das wars erstmal wieder mit Krankengeschichten. Aber weit gefehlt - damit fing es leider erst richtig an...

 
Bezüglich der Flöhe kann ich aber zunächst Entwarnung geben! Bis jetzt haben sich keine mehr gezeigt und darüber bin ich mehr als erleichtert, wie ihr euch sicher vorstellen könnt. Natürlich hoffe ich, dass das auch so bleiben wird. Leider hat Wera aber nur einen Tag nach der Floh Katastrophe mega fiesen Schleimdurchfall bekommen. Vielleicht eine Nebenwirkung des Advantix? Dieser Durchfall wollte und wollte nicht weggehen und wurde auch zunehmend oranger, sodass ich auch sofort wieder an Kokzidien denken musste. Da das Wochenende vor der Tür stand beschloss ich Freitag Abend doch nochmal zum Doc mit ihr zu fahren, da keine Besserung in Sicht war :( Natürlich habe ich ihn direkt gefragt, ob das eine Nebenwirkung vom Advantix sein könnte und er meinte, da sie sowieso schon so magenemfindlich ist, könnte es davon kommen, allerdings sei das eine Nebenwirkung, die eher selten auftritt. Trotzdem werde ich es ihr nicht mehr geben. Ursprünglich wollte ich ihr ja auch nie wieder eine Chemiekeule draufmachen, aber im Angesicht der drohenden Flohplage und da zu diesem Zeitpunkt ein schnelles Handeln gefragt war, blieb mir an diesem einen Abend nichts anderes übrig, als meine Prinzipien über Bord zu werfen. Für die Zukunft werde ich mir allerdings etwas anderes überlegen. Mit Zecken hatten wir dieses Jahr nämlich dank des EM-Kermik-Halsbandes erstaunlich wenig zu kämpfen. Aber dazu werde ich später noch einen ausführlichen Blog Beitrag schreiben :)

Nachdem er ihren Bauch abgetastet und abgehört hatte, meinte der Doc, dass sie mit großer Wahrscheinlichkeit wieder zu viele Bakterien im Darm hat, wie dies schonmal Anfang des Jahres der Fall war. So bekam Wera eine Spritze verpasst, die ihren Darm beruhigen sollte und jetzt muss sie einige Tage Antibiotika nehmen :( Zum krönenden Abschluss des Tages mussten auch noch ihre Analdrüsen ausgedrückt werden, die leider schon wieder randvoll waren (wahrscheinlich vom Durchfall) :( Wie ihr euch sicherlich vorstellen könnt, waren wir Freitag abend alle ziemlich fertig. Aber zum Glück schlägt das Antibiotika bereits an und nachdem ihre Haufen gestern noch voller Schleim waren, ist heute schon wieder fast alles beim Alten :)

Um diese doofe Woche schnellstmöglich hinter uns zu lassen, haben wir dann heute einen Ausflug zu einer nahe gelegenen Ritterburg gemacht. Denn anders als der Rest der Woche, wo es fast jeden Tag geregnet hat, ist heute der Sommer zurückgekehrt und die Sonne strahlt vom klaren, blauen Himmel. Wera durfte dann heute vormittag Burgfräulein spielen, hat die Ritterburg erobert und war auf Entdeckungstour in einem Labyrinth. Ich war wirklich sehr froh das sie heute wieder ganz die Alte war und neugierig die Burg erkundet hat :) Wie es sich gehört haben wir euch natürlich auch ein paar Fotos von unserem Ritterburg Ausflug mitgebracht :D




Ein kleines Päuschen im Schatten der Burgmauer

Die Mauer vor der ich mein Verschnaufpäuschen gemacht hab

Ein Blick in den Burggraben

Der Eingang ins Labyrinth

Ich hab einen kleinen Brunnen direkt im Labyrinth gefunden :D




 

Kommentare:

  1. Ach, das tut mir aber leid. Ich hoffe, dass Wera sich schnell erholt. Euch bliebt im Moment echt nichts erspart. Alle guten Wünschen für Euch.

    Viele liebe Grüße
    Sabine mit Socke



    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank! :) Wera ist schon wieder auf dem Weg der Besserung :)

      Liebe Grüße
      Corinna und Wera

      Löschen